Stein am Rhein 2017

Vulkane und Mittelalter

Samstag, 29. Juli 2017. Ausflug des Daimler-Männerchores und Freunden ins Hegau und nach Stein am Rhein

Wir fahren morgens um 9 Uhr in Fellbach-Schmiden (09.30 Uhr ab Sängerhalle Untertürkheim) über die BAB 81 in die Vulkanlandschaft des Hegaus. Nachdem wir die größte Burgruine Deutschlands auf dem Vulkankegel des Hohentwiel besichtigt haben, laden wir Sie gerne zum Brunch am Aussichtsparkplatz ein.

Unser Weg führt uns weiter durch die reizvolle Bodenseelandschaft ins schweizerische Städtchen Stein am Rhein, das durch sein geschlossenes mittelalterliches Stadtbild besticht und insbesondere durch die zahlreichen bemalten Bürgerhäuser Berühmtheit erlangte. Lassen Sie sich bei einer Stadtführung in die Gässchen und Winkel der Altstadt entführen, wo Sie Interessantes und Nachdenkliches über die reiche Geschichte der Stadt erfahren.
Am Nachmittag laden wir Sie zu einer Schifffahrt von Stein rheinaufwärts auf die Bodenseeinsel Reichenau ein. Genießen Sie während der Schifffahrt bei Kaffee und Kuchen das malerische Alpenpanorama, bevor wir am frühen Abend Richtung Stuttgart zurückfahren. Unterwegs lassen wir den schönen Tag mit einem Abendessen in einer urigen Schwarzwälder Gaststätte ausklingen...

Dokumente: Ausschreibung [454 KB] / Nachbericht / Bilder

Nachbericht von Peter Harrer 03.08.2017

Stadtbesichtigung
Stadtbesichtigung Stein-am-Rhein

Spannendes und Entspannendes vom Daimler-Männerchor

Zeit zum Entspannen war am letzten Samstag im Juli angesagt, als es uns Daimler-Sänger mit unseren Angehörigen und Freunden zum alljährlichen Ausflug, dieses Mal in die Region Hegau und den südlichen Schwarzwald, verschlug. Begünstigt vom idealen Ausflugswetter genoss man zunächst von der Festungsruine Hohentwiel die wunderschöne Aussicht, insbesondere auf den oberen Teil des Bodensees mit der Insel Reichenau und den gigantischen Blick auf das herrliche Alpenpanorama. Auf das Vortrefflichste gestärkt durch einen opulenten Brunch fuhr man schließlich weiter ins idyllisch gelegene Schweizer Städtchen Stein am Rhein mit seinem gut erhaltenen Altstadtkern im oberen Teil des Kantons Schaffhausen. Zu einem weiteren Höhepunkt avancierte schließlich die Rheinschifffahrt bis zur Insel Reichenau. Ob es währenddessen wohl die leckeren Schwarzwälder Kirschtorten oder doch eher der Schweizer Wein oder Most den Besuchern aus dem Schwäbischen mehr angetan hatte, lässt sich nicht mehr eindeutig feststellen. Von der Reichenau ging es schließlich mit dem Bus geradewegs in die urige Schwarzwälder Gastwirtschaft zum "Krabba-Nest", wo man sich das zünftige Abendessen schmecken ließ.
Wie schon bei der Hinfahrt, so gestaltete sich auch die Rückfahrt im Bus dank der unermüdlich aufspielenden Musikanten Carlo mit seiner Gitarre und Horst mit seinem Akkordeon zu einer sehr kurzweiligen und stimmungsvollen Angelegenheit, wobei selbstverständlich auch die zwischenzeitlich wohl geölten Stimmen ihren gehörigen Teil zum guten Gelingen eines wieder einmal mehr wunderschönen Ausflugtages beigetragen haben.
Neben den Musikanten Carlo und Horst haben sich auch die Organisatoren Kai und Thommy wieder einmal mehr einen besonderen Dank und großes Lob für ihre erneut hervorragende Organisation redlich verdient.

Peter Harrer
3.8.2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren