Rheinisches Schiefergebirge 2019

BURGEN, FLÜSSE UND VULKANE

Osterreise von 22. - 27. April 2019

Mosel, Lahn und Rhein - drei Flüsse, die das Rheinische Schiefergebirge in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen in vier großräumige Kulturlandschaften zerfurchen. Aufgrund der strategisch herausragenden Lage war das Gebiet um Koblenz, dem Zusammenfluss dieser
drei Flüsse, stets stark umkämpft - unzählige Burgen und Schlösser im Taunus, in der Eifel und im Hunsrück zeugen von dieser Zeit.

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise durchs Land sagenumwobener Burgen, herausragender Weine, dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal, der durch Vulkanismus einzigartig geprägten Eifel und der wunderschön idyllisch gelegenen Mosel. Lassen Sie sich auf den Spuren der Römer von der einzigartigen Landschaft verzaubern.

Dokumente: » Ausschreibung [8.625 KB] | Anmeldung [117 KB] | Bilder unserer Vorreise | AGB [132 KB]

Reiseverlauf:

Ostermontag, 22. April 2019

Am frühen Morgen fahren wir von Fellbach-Schmiden über Stuttgart und Ditzingen zur Mittagspause in die Schmuck- und Edelsteinstadt Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz.

Hier entdecken Sie auf eigene Faust viele Einkehrmöglichkeiten oder das Geheimnis der sagenumwobenen Felsenkirche. Nach der Mittagspause verwöhnen wir alle unsere mitreisenden Frauen bei einer Führung durch die faszinierende Ausstellung im Deutschen Edelsteinmuseum. Zeitgleich besuchen die Männer die Edelsteinminen im Steinkaulenberg, das einzige Edelsteinbergwerk Europas, das seit kurzem zur Besichtigung freigegeben ist.
Am späten Nachmittag werden wir dann von unserem KD-Rheinschiff in Bingen erwartet. Gehen Sie an Bord und erleben Sie eine dreieinhalb-stündige Rheinreise auf einem der ältesten Handelswege Europas, zwischen Bingen und Koblenz, einem Gebiet, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Zu einstigen Zollburgen und Felsen von Weltruf voller Mythos und schöner Maid mit langem blondem Haar. Die Loreley als Symbol für Legenden voller Leidenschaft.

Bei unserer Ankunft im ****S-Hotel Bellevue in Boppard, direkt am Rheinufer gelegen, werden wir auch gleich zum Abendessen erwartet. Die Koffer stehen zwischenzeitlich schon in ihrem Zimmer für Sie bereit, somit können Sie den ersten Reisetag mit wunderschönem Blick auf den Rhein ausklingen lassen.

Dienstag, 23. April 2019

Nach einem Schlemmerfrühstück brechen wir rheinabwärts auf nach Brohl am Rhein. Mit dem Vulkan-Express, der einzigartigen Schmalspurbahn fahren wir durch das Brohltal zwischen Rhein und Eifel rund 400 Höhenmeter hinauf in die attraktive Landschaft der Osteifel.

An der Endhaltestelle in Engeln treffen wir dann wieder unseren Reisebus der uns dann in die legendäre „Grüne Hölle“, zum Nürburgring – der faszinierendsten Rennstrecke der Welt – bringt. Bei einer geplanten Führung* erleben wir hautnahe Begegnung mit 90 Jahren Motorsportgeschichte.

*Die Durchführbarkeit dieses Programmpunkts hängt vom derzeit noch unbekannten Rennkalender des Betreibers ab.

Genießen Sie im Anschluss die idyllische Panoramabusfahrt durchs Ahrtal bis nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort können Sie dann eine der folgenden Optionen wählen:

a) Führung im Museum Römervilla - das „Pompeji des Ahrtals“. Da das Mauerwerk zum Teil bis zur Fensterhöhe reicht, kann der Besucher durch römische Räume gehen und so den Eindruck des Lebens in einem römischen Haus nachvollziehen. Besonders beeindruckend sind das ausgemalte Tonnengewölbe und die nahezu vollständigen Fresken an Decken und Wandpartien.

b) Führung Dokumentationsstätte Regierungs-bunker - das Museum des Kalten Krieges - der ehemals geheimste Ort der Bundesrepublik Deutschland. Im ehemaligen Ausweichsitz der Verfassungsorgane werden den Besuchern nun Einblicke in die unterirdische Anlage gewährt,
die über Jahrzehnte den Status eines Staatsgeheimnisses hatte.

c) Die idyllische Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bauwerke wie die Stadttore oder die historischen Stadtmauern legen Zeugnis über die längst vergangene Epoche ab und Straßencafés laden zum Verweilen ein. Tipp für alle Weinkenner: Schauen Sie mal beim nahegelegenen Ahrweiler Winzer-Verein vorbei...

Gegen 20.00 Uhr werden wir in unserem Hotel in Boppard zum Abendessen erwartet.

Mittwoch, 24. April 2019

Gemütlich nach dem Frühstück starten wir unseren heutigen Reisetag.

Jeder kennt Sie noch von der 500-DM-Banknote – die Burg Eltz. MBtouristik nimmt Sie mit zur Führung durch eine unvergleichliche Architektur, eine originale Einrichtung aus acht Jahrhunderten, und eine Schatzkammer mit Gold- und Silberarbeiten von Weltrang.

Bevor es weitergeht, sollten Sie sich etwas stärken, nicht damit Sie der anschließende Besuch in der Brennerei Hubertus Vallendar buchstäblich umhaut. Hubertus Vallendar bezeichnet sich gerne als zeitgenössischen Destillier-Alchemisten, ein Createur des Genusses, der den Geist der Früchte konserviert – beim Brand von absoluter Spitzenklasse ist er kompromisslos.

Anschließend geht es in Cochem an der Mosel mit der Seilbahn hoch hinauf. Genießen Sie die Blicke ins Moseltal und auf die Reichsburg bei einem Stück Kuchen und einem Kaffeegedeck. Es steht anschließend ausreichend Zeit zur Verfügung, um die schöne Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Zum exklusiven Abendessen lädt Sie MBtouristik heute nach Kobern-Gondorf in die historische alte Burgmühle aus dem 11. Jahrhundert von Thomas Höreth ein. Ein echtes Bijou: Die Stuben sind liebevoll dekoriert, dazu ein Innenhof, der idyllischer kaum sein könnte, und ein eigenes Weingut - ein absoluter Geheimtipp!

Späte Rückkehr zur Übernachtung in unserem Hotel in Boppard.

Donnerstag, 25. April 2019

Heute Vormittag können Sie ausschlafen, den Wellnessbereich vom Hotel erkunden oder durch Boppard spazieren. Erst kurz vor zwölf Uhr legt unser Schiff am Steg direkt vor unserem Hotel ab. Vorbei geht es gleich an der Marksburg, einer imposanten Festung mit Bergfried auf einem Felskegel 90 Meter über dem romantischen Städtchen Braubach.

Kurze Zeit später blicken wir auf Schloss Stolzenfels, kunst- wie kulturhistorisch zählt das Schloss mit zugehörigem Park und Gärten zu den bemerkenswertesten Leistungen preußischer Rheinromantik.
Wo Vater Rhein auf Mutter Mosel trifft, am Deutschen Eck in Koblenz, legen wir dann mit unserem Schiff an. Dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel verdankt Koblenz auch seinen Namen – aus „Castellum apud Confluentes“, lateinisch für „das Kastell bei den Zusammenfließenden“ wurde im Laufe der Zeit der heutige Name Koblenz.
Nach kurzem Besuch des Kaiser-Wilhelm-Denkmals geht es mit einer atemberaubenden Seilbahn-Fahrt über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. 118 Meter über dem Rhein hat man von der Festung aus den wohl fantastischsten Ausblick auf Koblenz. Die zweitgrößte erhaltene Festung Europas, wurde in ihrer heutigen Gestalt zwischen 1817 und 1828 erbaut. Ihr Ursprung reicht bis in das Jahr 1000 zurück. Mit dem Schrägaufzug geht es dann wieder hinunter in die Stadt wo unser Busfahrer bereits auf uns wartet.
Die Fahrt geht dann weiter nordwärts ins Siebengebirge nach Königswinter zum Bahnhof der Drachenfelsbahn. Seit dem 17. Juli 1883 fährt die Drachenfelsbahn hinauf zum majestätischen Bauwerk Schloss Drachenburg. Erhalten Sie bei einer Führung Einblicke durch dieses geschichtsträchtige Haus.

Nach dem Abendessen ist ein bunter Abend – aus eigenen Reihen – in unserem Hotel in Boppard geplant.

Freitag, 26. April 2019

Gemächlich fahren wir nach dem Frühstück auf der Autobahn heute in Richtung Trier. Die Fahrt geht auch vorbei an den Dauner Maaren (trichterförmige Mulden vulkanischen Ursprungs) in der Vulkaneifel. Wie Perlen liegen das Schalkenmehrener, Gemündener und Weinfelder Maar nebeneinander. Ebenfalls fahren wir mit kurzem Fotostopp an den berühmten Burgen von Manderscheid vorbei, bevor wir in Klausen etwas vom bedeutendsten Bau der Spätgotik in der Südeifel und an der Mosel, in der dortigen Wallfahrtskirche St. Maria erfahren.
Anschließend geht die Fahrt weiter nach Bernkastel-Kues, einem beliebten netten Städtchen im Herzen der Mittelmosel. Eine Stadt zum Verlieben! Die malerische Altstadt Bernkastels lädt mit ihren vielen pittoresken Fachwerkhäusern des Mittelalters und Sehenswürdigkeiten wie dem historischen Marktplatz oder der Burgruine Landshut zum Flanieren und Erkunden ein. Bernkastel-Kues ist berühmt für seine Weinlagen, welche zu den ältesten Deutschlands zählen. Der berühmteste und teuerste Weinberg ist unumstritten der Bernkastler Doctor – einer der feinsten und edelsten Rieslinge.
In den historischen Gewölbekellern des St.-Nikolaus-Hospitals ist mit der Vinothek eine ganz besondere Einrichtung moselländischer Weinkultur geschaffen worden. MBtouristik lädt Sie ein, hier aus über 160 (!) Weinen, vom Qualitätswein, Hochgewächs, Kabinett, Spät- und Auslesen über Beeren- und Trockenbeerauslesen bis zum Eiswein zu probieren.

Im Anschluss werden wir im Museum Zylinderhaus eintreffen. Vom Wirtschaftswunder und dem Aufbruch ins kleine private Glück. Die 50er und 60er Jahre – Zeit des Aufschwungs, der Veränderung. Die Erinnerung an diese Zeit voller Genuss und neuer Lebensfreude zieht viele Menschen in ihren Bann – im Zylinderhaus wird dieses Gefühl wieder erlebbar. Bevor wir ins Hotel zurückfahren, erwartet uns dann das Zylinderhaus-Restaurant zum heutigen Abendessen.

Samstag, 27. April 2019

Heute heißt es Koffer packen und Abschied von Boppard und vom Rhein nehmen. Nach dem Frühstück fahren wir durchs wunderschöne Lahntal über Bad Ems ins hessische Idstein im Taunus.
Mit seinem mittelalterlichen Stadtkern sowie mit vielen Fachwerkbauten aus fünf Jahrhunderten lädt die Stadt zum Verweilen ein. MBtouristik lädt Sie nicht nur zu einem späten Mittagessen, sondern auch auf einen individuellen Stadtrundgang in diesem wunderschönen Städtchen ein.
Der fotogene Ort wird überragt vom Hexenturm, dem Wahrzeichen der Stadt, einem Überbleibsel der einstigen Burg. Sehenswert ist insbesondere auch die Unionskirche, die mit einer herausragenden barocken Inneneinrichtung und dem farbenprächtigen Innenraum besticht, der mit Bildern von Künstlern der Rubens-schule geschmückt und im 18. Jahrhundert vollendet wurde.

Zum Abschluss dieser abwechslungsreichen Tour durch viele Täler genießen wir den Ausblick vom höchsten Berg des Taunus, dem Großen Feldberg, auf Frankfurt am Main und den Westerwald (wetterabhängig).

Die Ankunft in Stuttgart ist um ca. 22.00 Uhr geplant.

Unsere Leistungen:

- Fahrt im modernen vier-Sterne-Bus von Stuttgart nach Boppard und zurück inklusive aller beschriebenen Transfers.
- Sekt- und Brezelpause am Anreisetag.
- Fünf Übernachtungen im exklusiven vier-Sterne-Plus-Hotel „Bellevue Rheinhotel Boppard“ inklusive Frühstück, 3 x Halbpension, Kofferservice und Kurtaxe.
- Damenprogramm: Eintritt Edelsteinmuseum Idar-Oberstein / Herrenprogramm: Eintritt und Führung Edelsteinminen Idar-Oberstein
- Schifffahrt Bingen - Boppard mit Kaffee und Kuchen
- Zugfahrt im Vulkan-Express von Brohl nach Engeln
- Vesper in Engeln
- Führung Nürburgring (vorbehaltlich Rennplan)
- Eintritt / Führung Römervilla oder Regierungsbunker
- Eintritt und Führung Burg Eltz
- Führung und Verkostung in der Destillerie Vallendar
- Berg- und Talfahrt mit der Sesselbahn Cochem
- Abendessen in der „Alte Mühle“ in Kobern
- Schifffahrt Boppard – Koblenz
- Fahrt mit der Seilbahn und Eintritt auf die Festung Ehrenbreitstein
- Fahrt mit der Zahnradbahn Ehrenbreitstein
- Berg- und Talfahrt mit der Drachenfelsbahn
- Eintritt und Führung in der Drachenburg
- Kaffee und Kuchen in Bernkastel-Kues
- Exklusive Weinprobe aus 160 Weinen in Bernkastel-Kues
- Eintritt ins neue Museum „Zylinderhaus“ in Bernkastel-Kues
- Abendessen im Restaurant im „Zylinderhaus“ in Bernkastel-Kues
- Mittagessen in Idstein im Taunus
- Alle Busgetränke
- Reiseführer Rheinisches Schiefergebirge
- Trinkgelder für Busfahrer und Reiseleiter
- Persönliche Betreuung während der Reise durch Mbtouristik
- Alle Führungen mit komfortablem MB-Tour-Guide-System
- MB-Fotoservice
- Reiseversicherungsschein

Unserer Preise:

Frühbucherpreis bei Buchung bis 31.12.2018: 999 Euro pro Person im Doppelzimmer
Normalpreis bei Buchung ab 1.1.2019: 1099 Euro pro Person im Doppelzimmer

199 Euro Einzelzimmerzuschlag

99 Euro Zuschlag für Zimmer zur Rheinseite pro Person

- Ermäßigung für ChorCard-Inhaber: 20 Euro
- Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
- Buchungsschluss: 31. Januar 2019

Es gelten unsere Allgemeinen Reisebedingungen.
Kurzfristige Änderungen des Reiseverlaufs aus organisatorischen Gründen vorbehalten, ebenso die Absage der Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl zum Buchungsschluss.

Copyright 2018 MBtouristik. Exklusive Gruppenreisen, Fellbach.

Nach Oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren